Marktrisikosteuerung mit VAR, Greeks & Co

Marktrisiko-BlackScholes
Wie können Marktrisiken eines Portfolios gesteuert werden. Welche Bedeutung haben Sensitivitäten und die sogenannten Greeks. In welchem Zusammenhang stehen sie zur Wertentwicklung des Portfolios und zu Risikokennzahlen wie dem Value-at-Risk.
Zentraler Bestandteil des Risikomanagements ist die Kontrolle von Preisrisiken an den Energiemärkten.  Gegenstand dieses Artikels sind Methoden und Kennzahlen zur Marktrisikosteuerung eines Portfolios.
Portfoliostrukturen
Basis der Marktrisikosteuerung ist die […]

Handbücher & Richtlinien

 
Handbücher_Richtlinien
Wie könnte ein Risikohandbuch aussehen? Was ist ein Organisationshandbuch? Und welche sonstigen Handbücher und Richtlinien muss oder sollte ein Energieunternehmen vorweisen können?
Handbücher, Richtlinien, Notfallpläne, Satzungen, Stellenbeschreibungen, Arbeitsanweisungen … Gesetzliche Anforderungen und interne Notwendigkeiten lassen interne Regelwerke schnell anwachsen.
 
Das KontraG fordert ein Risikohandbuch und einen Risikokatalog. Das BSI wünscht sich eine Leitlinie IT-Sicherheit, IT-Sicherheitskonzepte, Benutzerrichtlinien und vieles […]

Fernwärmepreise & Fernwärmerisiken

 
Fernwärme Preisformel HELCC BY-SA 3.0 Frank Vincentz
Fernwärmeverträge sind komplex. Sowohl für die Geschäftskunden auf der Kundenseite wie auch für die Ergebnis- und Risikosteuerung des Stadtwerkes stellen sie eine Herausforderung dar. Die kartellrechtlich geforderte „Marktkomponente“ hat die Verträge eher noch komplizierter gemacht. Gegenstand des Artikels ist eine systematische Darstellung der Risikopositionen eines Fernwärmeportfolios. Dies ermöglicht die Absicherung von […]

Risikozuschläge & Vertriebscontrolling

Vertriebspricing Mengenrisiko
Die Kalkulation der Vertriebspreise und der enthaltenen Risikozuschläge löst bei Energieversorgern regelmäßig interne Konflikte aus. Transparente Ermittlung und systematisches Backtesting von Risikozuschlägen und ein konsequentes Vertriebscontrolling fördern den Betriebsfrieden und sind für einen kompetitiven Vertrieb unverzichtbar.
Vertriebscontrolling zeigt, ob Preise auskömmlich waren und ob Potential für eine Preissenkung besteht. Im Nachhinein ermittelte tatsächlich eingetretene Kosten sind […]